Wir planen, liefern und montieren Labormöbel. Weltweit

Laboreinrichtung: xxx

LABORMÖbel Basis-Informationen zur Laboreinrichtung
Köttermann LABORMÖbel Stahlmöbel deutscher Fabrikation
Waldner LABORMÖbel Labormöbel deutscher Fabrikation in ansprechendem Design
Flores Valles LABORMÖbel Stahlmöbel hoher Qualität aus spanischer Fabrikation
Materialien Informationen zu den Arbeitsoberflächen

Laborarten

Für fast sämtliche Laborarten und Branchen in Industrie und Forschung kann THIEMT Labormöbel-Lösungen anbieten:

  • Auftragslabore
  • Diagnostiklabore
  • Forschungslabore
  • Handelslabore
  • Multi-User Einrichtungen
  • Nass-chemische Labore
  • Notfall-Labore
  • Qualitätssicherung
  • Prüflabore
  • Reinraumlabore
  • Referenzlabore
  • Routinelabore
  • Sensoriklabore
  • Sicherheitslabore
  • Überwachungslabore
  • Zentrallabore

Vorplanung/Vorprojektierung

Rahmenbedingungen

Wichtig ist es zu klären, ob die Möbel für bereits existierende Räumlichkeiten bzw. Labore benötigt werden, oder ob es sich um einen Neubau handelt. Bei Neubauten in der Planungsphase kann THIEMT auf Wunsch Einfluss auf die Grundrissplanung nehmen, um die Schnittstellen für Medien, Wasser und Strom optimal auf die spätere Arbeitsplatzgestaltung auszurichten. Gleiches gilt für die Innenraumgestaltung (Einziehen von Zwischendecken, Wänden). Bei bereits bestehenden Laboren ist die Herausforderung, die neuen Möbel an die vorhandenen in Material, Form und Farbe anzupassen, so dass ein harmonisches Endbild entsteht (Kompatibilität).

Aus dem Grundriss können wichtige Rahmenbedingungen für die Labormöbel-Planung entnommen werden:

  • Nutzungs-Fläche (Länge x Breite)
  • Deckenhöhe
  • Tragende Wände
  • Lage Treppenhaus/Flur
  • Lage und Maße Türen und Fenster
  • Brüstungshöhe Fenster
  • Feste Wasser-Anschlüsse
  • Anzahl Räume

Nach oben

Ziele

Die Ermittlung und Fixierung der Kundenwünsche und Ziele ist Basis für die Erstellung eines Nutzungskonzeptes.

Hierbei sind u.a. folgende Fragestellungen hilfreich:

  • Wie viele Arbeitsplätze werden benötigt?
  • Welche Funktionen sollen die einzelnen Arbeitsplätze erfüllen?
  • Wie viel Lagerraum wird benötigt?
  • Welches Budget steht zur Verfügung?
  • Werden Möbel nach dem Baukastenprinzip oder Einbaumöbel gewünscht?
  • Welche Richtlinien/Normen sind zu berücksichtigen?
  • Welche Wünsche bezüglich Flexibilität (Erweiterung, Umbau) und Variabilität (Multi-use) bestehen?

Planung Labormöbel – Herstellerneutral

Arbeitsoberflächen

Die Materialien-Auswahl für die Oberflächen der Labormöbel hängt insbesondere von Test-spezifischen Anforderungen (Untersuchungsmaterial, Chemikalien, Arbeitsmethoden, Regularien) ab. So werden beispielsweise Labore, an die hohe hygienische Anforderungen gestellt werden (Pathologie, Lebensmittelüberwachungslabor), häufig mit Edelstahlmöbeln ausgestattet. Dagegen ist in Laboren mit höchster chemischer und mechanischer Beanspruchung der Einsatz von technischer Keramik sinnvoll.

Anforderungen an Arbeitsflächen bezüglich:

  • Chemikalienbeständigkeit (Abstufung: sehr gering, gering, mäßig, hoch)
  • Feuchtigkeitsbeständigkeit (Quellvermögen)
  • Feuerbeständigkeit/Thermische Belastbarkeit
  • Hygiene/Dekontaminierbarkeit
  • Mechanische Belastbarkeit (Stoß-, Kratzfestigkeit)
  • Pflegeleichtigkeit

Überblick über die wichtigsten Werkstoffe:

  • Aluminium
  • Edelstahl
  • Epoxidharz (Epoxy)
  • Glas (Sicherheitsglas ESG)
  • HPL (High pressure laminate) wie Trespa®
  • Keramik (Vollkeramik, Verbundkeramik, technische Keramik)
  • Melamin(harz)
  • Phenolharz
  • Polypropylen (PP)
  • Steinzeug

Nach oben

Arbeitsplatzgestaltung/Labormöbelkonzept

Die Arbeitsplatzgestaltung bzw. das gesamte Labormöbelkonzept berücksichtigen neben den bereits genannten Branchen- oder Test-spezifischen Faktoren weitere. Gesundheitlichen Anforderungen des Laborpersonals wird ebenso Beachtung geschenkt wie funktionellen, gestalterischen, wirtschaftlichen und ökologischen Aspekten. Nicht zuletzt sind die Zukunftspläne des Kunden - wie eine anvisierte Kapazitätenerweiterung - wichtiger Bestandteil des Konzeptes.

Kriterien für die Arbeitsplatzgestaltung:

  • Arbeitsmethoden
  • Arbeitssicherheit
  • Betriebskosten/Budget
  • Ergonomie
  • Funktionalität (kurze Wege)
  • Geräuscharmut
  • Flexibilität – (Austauschbarkeit/Erweiterungsfähigkeit)
  • Langlebigkeit
  • Labororganisation
  • Logistik
  • Nachhaltigkeit
  • Nutzungsprofil
  • Prozessoptimierung
  • Raum(aus)nutzung
  • Umweltverträglichkeit
  • Variabilität (Multi-use)
  • Sicherheitsklassen/Schutzstufen/Biologische Schutzstufen/Risikogruppen (S, L, SL, BSL 1-4)
  • Vorschriften/Richtlinien/Normen
  • Wertschöpfung
  • Zukunftsfähigkeit (Innovation)

Für das eigentliche Labormöbelkonzept werden die einzelnen Arbeitsplätze unter optimaler Ausnutzung des Grundrisses kombiniert und zueinander angeordnet. Das Labormöbelangebot umfasst neben der Auflistung der einzelnen Möbel nach Art, Menge, Hersteller und Preis auch technische Zeichnungen inklusive der Übergabepunkte für Strom, Wasser und Medien.

Nach oben

Auszug Herstellerpool Labormöbel

THIEMT arbeitet seit Jahren mit verschiedenen renommierten deutschen aber auch internationalen Möbel-Herstellern zusammen. Somit lassen sich fast alle Wünsche hinsichtlich Gestaltung, Oberflächenmaterial und Preis realisieren. Lösungen “von der Stange” sind ebenso möglich wie Sonder- oder Maß-Anfertigungen. Lokale Hersteller bieten oft aus logistischen und ökonomischen Gründen Wettbewerbsvorteile. Dagegen glänzen deutsche Hersteller durch innovative Details und Langlebigkeit.

Eine kleine Auswahl unserer Lieferanten:

  • Köttermann – Stahl-Labormöbelhersteller
  • Waldner – Labormöbelhersteller
  • Verschiedene europäische (Stahl-)Labormöbelhersteller
Auszug Labormöbel-Programm

Neben dem Mobiliar für Standardlabore liefert THIEMT auch Möbel für Sensoriklabore, Reinraumlabore und Sicherheitslabore.

Nachfolgend eine Programm-Übersicht:

  • Abfall/Müll/Entsorgungssysteme
  • Abzüge/Einhausungen
  • Automatische Türanlagen
  • Becken/Spülen
  • Büromöbel
  • Durchreichen
  • Kühlschränke/Gefrierschränke, Kühlzellen
  • Medienversorgung (Bänke, Decken, Säulen)
  • Regale
  • Schränke zur Aufbewahrung, Lagerung
    • Chemikalienschränke
    • Säure/Laugenschränke
    • Gefahrstoffschränke
    • Unter/Hochschränke
    • Hängeschränke
    • Aufsatzschränke
  • Reinraumkabinen
  • Schleusen für Material und Personen
  • Sensoriklabor-Testkabinen
  • Sicherheitsschränke
  • Spülmaschinen/Reinigungs- und Desinfektionsautomaten
  • Tische (z.B. Roll- und Wägetische, Packtische)
  • Umkleiden/Gaderoben/Spinde/Sit-over Bänke
  • Wand- und Deckenverkleidungen
  • Werkbänke
  • Zubehör wie Stühle, Stehhilfen, Notduschen

Nach oben

Technische CAD-Zeichnung, Visualisierung, Movie

Im Hauseigenen CAD-Büro erhalten die Labormöbel-Konzepte in Form technischer 2D- und 3D-Zeichnungen ein Gesicht. Der Kunde soll vorab einen möglichst realistischen Eindruck von den Möbeln und ihrer Einbindung in den Raum erhalten, deshalb werden zusätzlich aufwendige Visualisierungen und Movies erstellt. Erst die Visualisierungen und Movies lassen den Kunden das Konzept in seiner Komplexität erleben. So erhält er eine Vorstellung für die Raumaufteilung, die Platzverhältnisse an den einzelnen Arbeitsbereichen und die Funktionalität aus allen Perspektiven.

Schnittstellen zu anderen Gewerken: Medien, Wasser, Strom

In den technischen Zeichnungen werden auch die Übergabepunkte für die Medienversorgung (technische und medizinische Gase) sowie die Schnittstellen zu den Gewerken Elektro und Sanitär (Wasser) dargestellt.

Lieferung Labormöbel

Die Lieferung erfolgt auf direktem Weg von der Manufaktur zum Kunden. Je nach Lieferumfang und Transportweg werden die original verpackten Pakete per LKW oder Schiff in Containern geliefert.

Montage Labormöbel

Geschulte THIEMT-Monteure montieren und installieren die Möbel fachgerecht vor Ort. Regelmäßige Wartungstermine für die Abzüge organisiert THIEMT. Der Service wird von Technikern vor Ort gewährleistet.

Benefit – THIEMT spezifische Kundenvorteile

THIEMT legt großen Wert darauf, unabhängig zu beraten und moderne und maßgeschneiderte Lösungen für jeden Kunden anzubieten. Der Kunde soll aus einer großen Vielfalt von Anbietern, Möbeln und Preis-Kategorien wählen können. Innovative Produktentwicklungen wie selbst-verriegelnde Sicherheitsschränke und Medienversorgung über die Decke gehören ebenso zum Produkt-Portfolio wie Maß- und Spezialanfertigungen.

Neben der Beratung und dem breiten Möbel-Angebot bietet THIEMT die modernste Form der bildlichen Darstellung von Labormöbel-Plänen: die Visualisierung und den Movie. Damit kann sich der Kunde ein möglichst realistisches Vorab-Bild von der späteren Einrichtung machen.

  • Objektiver Herstellervergleich
  • Breiter internationaler und lokaler Herstellerpool
  • Alle Preiskategorien
  • Alle Materialien
  • Maß- und Sonderanfertigungen
  • Sensoriklabor-Möbel und Testkabinen

Nach oben