Laborplanung für SHELL und QATAR PETROLEUM

SHELL und QATAR PETROLEUM: Planung und Bau einer neuen petrochemischen Anlage in Qatar

Holland / Qatar - Oktober 2013

THIEMT erhielt von Fluor einen Auftrag für die FEED- (front end engineering and design) Planung.

Zum Leistungsumfang gehören die Vorplanung und die Erstellung einer Projektstudie für ein Labor für die Qualitäts- und Produktkontrolle eines neuen petrochemischen Projektes in Qatar, welches von einem Joint Venture (JV) von SHELL und Qatar PETROLEUM (QP) ausgeführt wird.

Dabei handelt es sich um eine technische Projektstudie, welche einer genauen Vorplanung entspricht und so auch der Budgetermittlung dient. Dabei wird das gesamte Labor geplant: die Laborräumlichkeiten, die Laboreinrichtung, die Analytik sowie die Arbeitsprozesse und die Auswahl der gesamten Gerätschaften und Materialien, die für die Nutzung des Labors notwendig sind. Darüber hinaus wird auch die gesamte Labor-Organisation vorgeplant: Konzepte für die Medien-Versorgung, Datenverarbeitung (LIMS), Müllentsorgung und so weiter.

Das Joint Venture von SHELL und QATAR PETROLEUM wird voraussichtlich 6,4 Milliarden US Dollar in eine neue MEG- (mono-ethylen-glykol) Anlage investieren, die auch ein State-of-the-art-Labor umfasst. Der neue Komplex wird voraussichtlich 2018 in Betrieb genommen.

FLUOR Corporation, mit Hauptsitz in Texas, ist ein weltweit agierendes Engineering Construction-Unternehmen mit mehr als 40.000 Angestellten und einem Umsatz von 27,7 Milliarden US Dollar im Jahr 2012. Es wurde vom JV beauftragt, für ausgewählte Schlüsseltechnologien eine grundsätzliche technische Planung auszuarbeiten.

QATAR PETROLEUM, ehemals Qatar General Petroleum Corporation, ist ein staatliches Petro-Unternehmen und ist zur Zeit der weltgrößte LNG-Hersteller. Das Unternehmen führt in Qatar alle Aktivitäten, die mit Gas oder Öl zusammenhängen aus. Es wurde 1972 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Doha und macht einen Umsatz von 51,6 Milliarden US Dollar.

SHELL ist ein Unternehmen aus dem Energie- und Petrochemie-Bereich mit Hauptsitz in Den Haag. Das Unternehmen hat fast 90.000 Angestellte und ist mit einem Umsatz von mehr als 460 Milliarden US Dollar das zweitgrößte Unternehmen der Welt.

THIEMT ist ein deutsches Unternehmen, welches auch im Mittleren Osten vertreten ist. Hauptblickpunte liegen auf Engineering und Beratung im Bereich Labor bzw. Qualitätssicherung, Planung und Realisierung als Turnkey-Projekt.